Emanzipatorische Räume für Nazis?
im Bürgerzentrum Oranienburg (Albert-Buchmann-Straße 17, 16515 Oranienburg)

Soll durch Jugendarbeit Gleichberechtigung und Mitbestimmung unterstützt  werden – oder diskriminierendes Dominanzverhalten von selbsternannten  Herrenmenschen? Die gesetzliche Grundlage sieht ersteres vor.  Nazis wollen  hingegen Angsträume, die demokratisches Handeln verhindern sollen.

Es gibt in Oranienburg Jugendliche, die eine Kultur der sozialen Gerechtigkeit  leben wollen. Dafür ist ein Jugendtreff ein geeigneter, pädagogisch sinnvoller  Ort. Eine Zusammenarbeit mit Nazi-Jugendlichen würde das allerdings unmöglich  machen, weil sie – mit rassistischer und sexistischer Ideologie ausgestattet – gegen eine emanzipatorische Kultur kämpfen.

Akzeptierende Jugendarbeit mit rechtsorientierten Jugendlichen fördert ihre  Dominanzkulur, schafft Orte für Rekrutierung und Mobilisierung, inklusive Proberäume für Nazibands. Aus diesen Fehlern muss gelernt werden!