“Die Sozialistische Front – Falken im Widerstand gegen den Faschismus” –  ein Vortrag von Michael Dehmlow
19 Uhr im Großen Saal des Bürgerzentrums (Albert-Buchmann-Straße 17, 16515 Oranienburg)

Die Sozialistische Front war von 1933 – 1936 die größte linkssozialdemokratische und sozialistische Widerstandsorganisation in Nazi-Deutschland. Mehr als 1000 Menschen beteiligten sich an den Widerstandsaktionen. Die Gruppe bestand hauptsächlich aus ehemaligen Mitgliedern der Sozialistischen Arbeiterjugend (SAJ), der Vörläufer*innenorganisation der Falken. Die Gruppe flog 1936 durch Verrat auf und über 300 Mitglieder wurden verhaftet, mindestens drei Menschen wurden von den Nazis umgebracht. Franz Nause, ehemalige Helfer einer hannoverschen Kinder- und Jugendgruppe starb 1943 im Zuchthaus Brandenburg.

Die Sozialistische Front ist ein Beispiel für das Engagement sozialistischer Jugendlicher gegen den Nationalsozialismus auch unter gefährlichen Bedingungen. Sie standen für die Idee eines Sozialismus mit menschlichem Antlitz und gegen die menschenverachtende Ideologie der Volksgemeinschaft. Im Rahmen der Veranstaltung wollen wir auf verschiedene Gruppen des sozialistischen Widerstands eingehen, z.B. auch auf die “Revolutionären Sozialisten Deutschlands”, den Roten Stoßtrupp” oder die “Gruppe NeuBeginnen”. Die bürgerliche Geschichtsschreibung in Westdeutschland und die stalinistische in Ostdeutschland haben diese Gruppen nach 1945 totgeschwiegen und aus ideologischen Gründen andere Widerstandsgruppen bevorzugt. Aus Sicht der Sozialistischen Jugend heute, ist es ein Anliegen an die Genossinnen und Genossen von einst zu erinnern und ihren Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung angemessen zu würdigen.

* Michael Dehmlow ist seit Juni 2009 Bundessekretär für den Aufgabenbereich Beratung und Vernetzung von Gliederungen der Sozialistischen Jugend Deutschlands (SJD) “Die Falken”.Vor seinem Engagement im Bundesbüro war Michael viele Jahre im Bezirksverband Hannover aktiv und vor seinem Wechsel nach Berlin dort politischer Sekretär. Michael berät euch gerne in allen finanziellen und organisationspolitischen Fragen.